Start ÖtztalmarathonJosef Bichl beim Ötztaler-Radmarathon

Ich habe einen Traum… unter diesem Slogan wird der Ötztaler Radmarathon jedes Jahr gestartet. Josef Bichl  erfüllte sich diesen Traum heuer nach 2012 bereits zum zweiten Mal.

 

Josef BichlBichl erreichte unter den mehr als 4.000 Startern den 928. Gesamtrang und in der Klasse 60+ den ausgezeichneten 9.Rang. Er war damit zweitbester Österreicher.

Der Ötztaler Radmarathon ist die größte Herausforderung für jeden Radsportbegeisterten und ein Klassiker, der in der Radsportszene nicht mehr wegzudenken ist. 238 km und 5.500 Höhenmeter werden in nur wenigen Stunden zurückgelegt. Die anspruchsvolle Strecke über vier Alpenpässe (Kühtai, 2020m. Brenner, 1.377m. Jaufenpaß, 2090m. Timmelsjoch, 2509m) zwang die Teilnehmer zu Höchstleistungen in Nord- und Südtirol. 4104 Teilnehmer waren 2014 am Start und jeder versuchte sein Bestes zu geben – 3.680 haben es tatsächlich geschafft (die letzten in über 13 Stunden). Gestartet wurde um 6:45 Uhr bei +3° und trockenem Wetter. Am Timmelsjoch war dann starker Nebel und ab da machten Regen und Kälte den Teilnehmern große Probleme. Von den Spitzenfahrern wurden Höchstgeschwindigkeiten in den Abfahrten von weit über 100 km/h, die absolut schnellste war gar 117 km/h.

 

31.8.2014